Sgraffito by Buntwerk-Arte

1509769_647826611989196_2292744177384254883_n (1)
Original description from the artist: 

„Sgraffito“  ist meine Sideboardedition. Diese Kombination aus Foto – und Handwerkskunst ist als Long-, Side– und Lowboard erhältlich. Gefertigt aus Massivholz mit amerikanischem Kirschbaumfurnier  und mit präzisen Tip-on-Beschlägen, durch die sich die gezinkten Ahornschübe und Türen durch Antippen grifflos öffnen lassen. Die Rückwand ist in einem passenden Türkiston lackiert oder wahlweise auch mit dem Frontmotiv bedruckt, sodass das Sideboard auch als Raumteiler gestellt werden kann.
Ursprünglich habe ich Buchdrucker gelernt, komme also aus der 2-dimensionalen Grafikgestaltung und habe dann als ausgebildeter Schreiner stets farbige Elemente in meine Möbel integriert. Aus meiner Erfahrung hat sich gezeigt, dass es immer wieder ein schmaler Grat ist, die Gegebenheiten, die Anforderungen, die Beständigkeit und die optischen Ansprüche in Einklang zu bringen. Eine zu große oder zu kleine farbige Fläche oder deren ungünstige Kombination kann eine ganze Einrichtung ins Kippen bringen.
Als sich die technische Möglichkeit bot, meine Leidenschaft für die Fotografie in die farbliche Oberflächengestaltung einzubinden, war dies eine logische Weiterentwicklung. „Sgraffito“ bezeichnet ursprünglich eine Mauer- verputztechnik aus der Renaissance.  Das aktuelle Foto zeigt eine Hauswand in Wasserburg am Inn.  Mich reizte dabei das Spiel der Gegensätze, der scheinbar schroffe Stein und die veredelte, glatte, lackierte Oberfläche des Holzes; das alte zerschundene Gemäuer und das neue makellose Möbelstück. Durch seine Plastizität erregt die Front Aufsehen und doch ist die Farbigkeit unaufdringlich. So passt sich das Möbel dennoch seiner Umgebung an, egal ob im funktionalen Büro oder im modernen  Wohnambiente.
„Sgraffito“ ist die erste Serie dieser Art.  Bewusst habe ich die Anzahl der Exemplare auf 35 je Ausführungsvariante limitiert und durchgehend nummeriert. So bleibt jedes Exponat ein Möbelstück mit Charakter. Natürlich sind die Ideen für weitere Modelle vielfältig. Das Zusammenspiel zwischen Fotografie und Objekt, zwischen der Farbigkeit des Motivs und der Optik der Holzart muß sich jedoch entwickeln, wie in einem Lied die Melodie und der Text. So werde ich die „Sgraffitos“  weiterhin in meiner Schreinerei am Simssee in Oberbayern fertigen. Aber es werden in Zukunft bestimmt weitere Editionen folgen. 

http://www.buntwerk-arte.de/